Das hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Die Adilette – der Adidas Klassiker ist zur Zeit total hipp und in allen möglichen Varianten erhältlich: mit Staßsteinen, Perlen oder Federn besetzt – in allen Farben und Mustern erhältlich. Nur eins ist gleich geblieben, das nicht besonders schöne aber dafür sehr bequeme Design.

Mein Mann kam vorkurzem nach Hause und hatte für sich und unseren ältesten Sohn Adiletten gekauft.

Ich: „Das ist jetzt nicht Dein Ernst… ist bei uns das Spiessertum ausgebrochen? Mit den Dingern gehst Du bitte nicht aus dem Haus…

Da mein Sohn mit seinen gerade mal 10 Jahren inzwischen die gleiche Schuhgröße (38), wie ich trägt, schlüpfte ich letztens schnell rein, als der Postbote klingelte. Und ich dachte mir: Wow – sind die bequem – die würde ich glatt tragen, wenn sie nicht so wahnsinnig – na, ja… von meinem Stilempfinden abweichen würden.

Ein Tag später ging ich hier in Berlin ins Atelier der Designerin Marina Hoermannseder. Mich begrüßte eine sehr charmante und hübsche Mitarbeiterin, die tatsächlich ADILETTTEN trug. Als ich sie darauf ansprach, sagte sie mir das doch jetzt alle Adiletten tragen, selbst die deutsche Chefin der Vogue Christane Arp. Ein Trend der also fast an mir vorbei gegangen wäre! 😉 Kurz danach fand ich dann die perfekte Adilette für mich: Der Klassiker aus Samt. Und nun ist es so: Dass ich sie ständig trage und gar nicht mehr ausziehen mag und sie Euch nur wärmsten ans Herz legen kann. Denn wie so oft, wenn man sich einmal von meinen Trend hat fangen lassen – möchte man darauf nicht mehr verzichten.

Meine neuen Adiletten sind so bequem und passen irgendwie einfach zu allem.

Eure Tamara von Comtesse Express!