Jeder von uns hat sie im Kopf. Die großen Namen der Modebranche. Auch das Label Versace ist für viele eine Institution in der Fashionwelt- so auch für mich.

Der goldene Kopf der Medusa, das Wahrzeichen des Modehauses, ausgefallene Muster, innovative Materialien und zeitlose Designs sind typische Charakteristika für Versace. Am 15. Juli jährte sich nun der 20. Todestag des Designers Gianni Versace. Der Italiener verblüffte seinerzeit mit skandalösen Styles, die bis heute Fans weltweit begeistern.

 

Alexandre Stefani & ich – Fotocredit: Jens Kowall

 

So auch den Brasilianer Alexandre Stefani, der aufgrund seiner Leidenschaft für Versace Styles zu sammeln begann und im Rahmen der letzten Fashion Week in Berlin eine Ausstellung mit seinen privaten Lieblingsstücken veranstaltete.

 

Fotocredit: Jens Kowall

 

Neben einer perlenbestickten Weste und einem vollständig aus Metall gefertigten Kleid, zählen vor allem die wild gemusterten Stücke zu den Eyecatchern seiner Sammlung. Gianni Versace machte Models zu Supermodels und ließ die ganz Großen der 90er wie Linda Evangelista, Cindy Crawford oder Naomi Campbell in Pailey, Animalprint und Gold all over über die Laufstege der Welt stolzieren.

 

Gianni Versace & die Supermodels der 90er

 

Meine Mutter, die auch jahrzehnte lang als Journalistin arbeitete, kaufte sich in den 80 er Jahren ein Kleid von Versace. Sie trug es, als sie zu einem Staatsbesuch im weißen Haus vom damaligen Präsidenten Ronald Reagan und seiner Frau Nancy eingeladen war. Das Kleid, das aus einem roten Stretchstoff ist, hat über all die Jahre seine Runden in der Familie gemacht. Erst trug es meine Schwester zu diversen Anl’ssen, dann trug ich es zur Bambi Verleihung und nun erneut zum Todestag von Gianni Versace.

Fazit: Ein Versacekleid ist ein Klassiker und eine Investition fürs Leben! 🙂

 

Eure Tamara von Comtesse Express!