Das Hotel Villa Cipriani ist wohl eins meiner Highlights in diesem Sommer gewesen!

Es gibt doch nichts Schöneres als Plätze zu entdecken, von denen man vorher kaum etwas gehört hat.
Die einen dann einfach vor Schönheit umhauen und zum Träumen einladen.

Das Hotel Villa Cipriani in Asolo ist ein absoluter Traum.

So ging es mir vor kurzem, als ich zu einem Businesstrip nach Italien reiste. Die Marke il gufo hatte mich zusammen mit anderen Journalisten und Bloggern zu einer Kindermodenschau und der Firmenbesichtigung eingeladen. Unter anderen brachte mich diese Reise nach Asolo in Norditalien. Die Landschaft rund um Asolo ist sehr bekannt, u.a. weil hier der Prosecco seinen Ursprung hat.  Asolo selbst ist ein kleines italienisches Dorf, dass wunderschönen und typisch italienischen Charme versprüht. Eins der Highlights ist das Hotel Villa Cipriani. Das Hotel liegt ein bisschen versteckt und von außen ist nicht zu erahnen, was einem an Schönheit erwartet.

Als ich das Hotel betrat und schließlich auch durch den Garten ging, dachte ich, ich bin im Paradies. Ein Garten voller blühender Granatäpfelbäume und wunderschöner Blumen, umrandet von einem traumhaften Blick auf die Alpen und die umliegende Landschaft. Der Garten strahlt eine Ruhe und Harmonie aus, wie ich es vorher kaum erlebt habe.

Die tolle Landschaft im Hotel Villa Cipriani in Asolo lädt zum Entspannen ein.

Auch das Interior der Villa ist absolut traumhaft schön.

Die eleganten Zimmer sind mit hohen Decken und antikem Mobiliar ausgestattet. Die Zimmer sind mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet und sind super gemütlich.

Die Zimmerausstattung im Hotel Villa Cipriani in Asolo ist wunderschön.

Und natürlich gibt es – wie in jedem Sterne Hotel einen SPA Bereich. Hier mit einem Whirlpool – mit Panoramablick auf die Alpen, einer Sauna, einer Hydromassagedusche und natürlich einem Fitnesscenter. Bekannt ist die Villa Cipriani auch für seine mediterrane Küche und wurde unlängst von Michelin dafür ausgezeichnet.
Eigentlich ist die Villa Cipriani der perfekte Rückzugsort für Liebespaare und Genießer. Aber auch für Menschen, die sich nach Ruhe sehnen. Und wem es dann doch zu „Chillig“ wird, der kann auch die kleinen Cafés, Restaurants und Boutiquen, die die schmalen Gassen rund um Asolo säumen, genießen. Außerdem bietet Asolo viele Sehenswürdigkeiten und ist auch bei Radfahrern sehr beliebt.
Für mich ist das Hotel Villa Cipriani auf jeden Fall einer dieser Plätze, die ich unbedingt noch einmal in meinem Leben besuchen möchte. Eben ein ganz besonderer Ort.

Welches Hotel oder Apartment hat euch denn einmal so verzaubert?

Schreibt mir eure Tipps doch einmal auf Instagram.
Ich freue mich auf eure Empfehlungen!
Eure Tamara