Kroatien – unser Sommerurlaub und meine Erfahrungen.

Zwischen Dubrovnik und Hvar berichte ich euch von unserm Familiensommer.

// Anzeige// Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein großer Süd-Frankreich Fan und verbringe dort
fast jeden Sommer. Nachdem ich aber in den letzten Jahren immer wieder soviel Schönes von Kroatien gesehen, gelesen und gehört hatte – habe ich mich dieses Jahr dafür entschieden, mit meiner Familie mal eine neue „Destination“ zu erkunden.

Da man sich in Kroatien überall, von Ort zu Ort und von Insel zu Insel wunderbar mit der Fähre fortbewegen kann, bietet es sich an, verschiedene Ecken zu entdecken.

Aber der Reihe nach:

Geflogen sind wir von Berlin aus nach Split. In Split angekommen, sind wir mit dem Taxi zum Hafen gefahren, um dort auf die Fähre nach HVAR zu steigen.

HVAR ALTSTADT

HVAR, die Insel, die auch oft als das „St. Tropez von Kroatien“ beschrieben wird, liegt im Süden von Kroatien, direkt vor der dalmatischen Küste. Sie ist die viert größte Insel Kroatiens  und auch einer der schönsten Inseln Kroatiens. Hier findet Ihr mehr Infos über die Hafenstadt HVAR: www.hvarinfo.com

Ich möchte mich aber, wie immer bei meinem Travelberichten für Euch auf die Hotels fokussieren.
In Hvar haben wir im Hotel: AMFORA gewohnt: www.suncanihvar.com

HVAR /HOTEL AMFORA

Das Hotel liegt sehr schön, in einer Bucht, 10 Geh Minuten von der Altstadt entfernt.
Allerdings war es hier, wie leider so oft, wenn man nicht jemanden kennt, der schon einmal da war, muss man sich auf das verlassen, was einem auf den schönen
Webseiten angepriesen wird…
Das Hotel ist – gar keine Frage – ein riesen Spaß für Kinder. Es gibt eine riesen Poollandschaft mit Wasserfällen und Rutschen. Und eine in den Swimmingpool eingelassene Bar (das war übrigens mein Lieblingsplätzchen bei 35 Grad)

LOUIS und ICH AN DER POOLBAR

POOLLANDSCHAFT VOM HOTEL AMFORA

Was allerdings meinen Vorstellungen überhaupt nicht entsprach, war die Essenssituation. Für mich gibt es in den Ferien nichts Schöneres als morgens draußen zu frühstücken. Auch abends wünsche ich mir bei einem gemeinsamen Abendessen oder einem Glas Wein, stundenlang draußen zu sitzen und gute Gesprächen zu führen, um den Tag ausklinken zu lassen. Das ist für mich ein Teil, der FERIEN bedeutet.
Im Amfora Hotel gibt es zwar einen Speisesaal mit einem gigantischen Blick, nur ist leider alles verglast und geschlossen und die Klimaanlage läuft permanent auf Hochtouren.

BLICK AUS DEM SPEISESAAL AMFORA

Auch muss man wissen, dass draußen am Pool, oder wo auch immer, ein gewisser Geräuschpegel herrscht.
Wer also ein Fan von zurückgezogenen und ruhigen Buchten ist, für den ist dieses Hotel bestimmt nicht die richtige Wahl.
Aber, wie gesagt, unsere Kinder fanden es super und haben sich an alle dem nicht gestört.

FOTO: SUNGARDENSHOTEL DUBROVNIK /SONNENUNTERGANG

Unsere zweite Anlaufstelle, war genauso, wie ich es mir  vorgestellt hatte.
Das Hotel Sungardens Dubrovnik ( www.Sungardensdubrovnik.com) liegt ca 20 Fahr Minuten von Dubrovnik entfernt und gehört zu den Leading Hotels oft the world. Das Ressort liegt in einer ruhigen Bucht auf einem Felsen und bietet alles, was für mich zu einem perfekten Ferienort dazu gehört.
Im Video habe ich einen kleinen Rundgang für Euch gemacht, damit Ihr Euch auch einen  persönlichen Einblick verschaffen könnt.

Zum Glück bekam ich von einer kroatischen Freundin von mir, den Tipp: wenn ich in Kroatien bin auch unbedingt  Dubrovnik zu besuchen.
Ich war fasziniert von der Schönheit dieser historischen Stadt und ehemaligen Seefestung mit dicker Stadtmauer.
Aber seht in meinem Video zu Kroatien selbst:

DUBROVNIK RÜCKBLICK

Zum Schluss mein Fazit und Tipp für Euch:
Egal welche Ecke Ihr von diesem wunderschönen Land besucht – ihr solltet auf jeden Fall einen Sightseeing Tag in der unvergesslich schönen Stadt Dubrovnik einlegen! 🙂

Liebe Grüße,
Eure Tamara von Comtesse Express