Ich sitze hier gerade an der Côte d’Azur, nur wenige Kilometer von der Wiege des Parfums, dem Ort Grasse, entfernt.
Was liegt also näher, als Euch ein Posting zu Duftneuheiten zu präsentieren. 😊 Ich habe mich einmal durch die Neuheiten geschnuppert, denn es sind auch dieses Jahr wieder so viele tolle Düfte gelauncht wurden.

Für mich gibt es nichts Sinnlicheres als Düfte.

Bei mir ist ein Duft immer mit einer Erinnerung verbunden. Ich bringe mir aus den Ferien gern frisch getrockneten Lavendel mit, der mich in ruhigen Momenten träumen lässt, mich zurück in den Urlaub bringt, zurück nach Frankreich.
Ähnlich ergeht es mir auch mit Parfum.

Wenn ich irgendwo von Chanel den Duft Allude rieche, denke ich sofort an meine Mutter, die dieses Parfum seit Jahren benutzt. Und so geht es mir bei vielen anderen Parfums auch.

Ich selber bin in Sachen Parfum Auswahl immer sehr treu. Wenn mir ein Duft gut gefällt, benutze ich ihn länger. Ich habe aber auch festgestellt, dass es immer wieder schön ist, den Duft zu wechseln, da es jedes Jahr auf Neue so viele tolle neue Kreationen gibt. Zumindest sollte jeder einen Sommer und Winterduft haben, weil unsere Stimmung im Sommer natürlich auch eine ganz andere ist, als die im Winter.

Das heißt, jetzt ist es wieder an der Zeit, sich einem neuen Duft anzuvertrauen. Welcher das sein könnte?

Hier habe ich eine Auswahl für Euch mit den schönsten und neusten Düften getroffen:

AQUA DI PARMA CHINOTTO DI LIGURIA

Der blaue ikonische Flacon von Aqua die Parma ist seit Jahren ein Charakteristika der Brand. Die Chinotto, ein der seltensten Früchte Italiens, eine bitter-süße Orangenart vereint ihre florale Note mit den erfrischenden Komponenten aus Rosmarin und Kardamom. Der Duft strahlt sehr viel Ruhe aus und ist mit seiner Basisnote aus Patschuli und Moschus ein sehr warmen und einnehmendes Parfum.

AQUA DI PARMA FICO DI AMALFI

Eine weitere Kreation aus der Blu Mediterraneo Reihe. Die Amalfi Küste beschreibt ein idyllisches Paradies am Mittelmeer. Eben diese Stimmung fängt der Duft ein und formt aus der Süße von Feigennektar den frischen Duftnoten der essenziellen Öle aus Mandarine, Zitrone, Orange und Pampelmuse eine Duftkomposition die mit einem Hauch Bergamotte und rotem Pfeffer ergänzt wird und somit ein umfangreiches Bouquet entfaltet.

KENZO FLOWER RED EDITION

Kenzo stellt bei diesem Duft erneut die Mohnblume ins Rampenlicht und kreierte einen Duft, der eine florale Version des klassischen Flower by Kenzo darstellt. Super blumig und weiblich entfaltet sich zuerst der rote Mohn und Blutorange in der Kopfnote und bringt somit eine sommerliche Leichtigkeit mit sich. Darauf folgt die weiche rote Frangipani-Blüte, die einen sanften Moment verbreitet und schlussendlich bleibt die Basisnote aus weißem Moschus und salzigen Mineral-Akkorden, den dem Duft seine Leichtigkeit mit der gewissen Raffinesse geben.

JIL SANDER SUNLIGHT

Ich muss gestehen, dass dieser Duft einer meiner Favoriten diesen Sommer ist. Er ist im ersten Moment herrlich frisch durch Rosa Pfeffer und Pink Grapefruit. Danach verläuft er in die ersten würzigen Komponenten aus Orangenblüte, Jasmin und Pfingstrose. Dadurch hat der Duft etwas unglaublich Interessantes aber nach wie vor frisches. Als Basisnote behält er weißes Zedernholz, Ambrox und Moschus – einfach wundervoll einnehmend und sinnlich!

BVLGARI OMNIA PINK SAPHIRE

Das geschwungene charakteristische Design des klassischen Flacons kommt durch seine pinke Farbgebung sehr sommerlich und frisch daher. Das Farbschema setzt sich in der Kopfnote fort und eröffnet den Duft mit Rosa Pfeffer und Pinker Grapefruit. Die florale Herznote wird durch Tiaré und Frangipani-Blüte dominiert und schnuppert wie eine Blumenwiese. In der Herznote greift BVLGARI warme Komponenten wie weißen Moschus, Vanille und Hölzer auf, die dem Duft herzhaft sommerlich erden.

MARC JACOBS DAISY LOVE

Marc Jacobs veröffentlichte ein neue Sommerversion des beliebten Daisy Duftes und nennt ihn ‚Daisy Love‘. Die Kreation entfaltet zu erst süßlich duftende kristallisierte Moltbeeren, geht dann über zu lieblichen Gänseblümchen in der Herznote, um sich schlussendlich mit einer sinnlichen Kombination aus Moschus, Kaschmir und Treibholz zu manifestieren. Das überdimensionale Gänseblümchen ist ikonisch und charakteristisch zugleich und gibt dem Flacon einmal wieder ein auffälliges Design.

Sneak Preview:

JIMMY CHOO FEVER

Dieser Duft ist bereits einer der ersten Vorboten für den Herbst. Man mag es ja noch nicht so ganz glauben aber wir bewegen uns mit großen Schritten auf die herbstlichen Monate zu.

FEVER greift eben diese Momente auf. Das Parfum eröffnet sich mit der östlich-saftigen Süße der Pflaume, verwoben rosigen Litschi-Nuancen und subtil-bitteren Grapefruit-Akkorden. In der Herznote verschmilzt die weiche Pudrigkeit von Heliotrop mit exotischer Vanille-Orchidee. Die feminine Note der Jasmin bildet den Kontrast und so erhält der Duft eine durchaus überwältigend frische Wärme. Zum Finale entfalten cremiges Sandelholz und die mandelartigen Röstaromen der Tonkabohnen ihre unendliche Faszination und verleihen dem Duft seine unvergleichlich samtige, sehr sexy anmutende Sinnlichkeit.

Ich hoffe ihr seid auch Parfumliebhaber und ich konnte das Interesse für einen neuen Duft in euch wecken.

Schreibt mir gern auf Instagram, was euer Duftfavorit ist oder welche Neuheit ihr entdeckt habt!
Eure Tamara

*Anzeige